10 tipps für einen stressfeien kindergeburtstag

10 Tipps für einen stressfreien Kindergeburtstag

10 Tipps für einen stressfreien Kindergeburtstag

Der nächste Kindergeburtstag steht an. Ohwei! 

Gehörst du zu denjenigen, die jetzt Schweißausbrüche bekommen? 

Keine Angst! Damit bist du nicht alleine! Ich kenne viele, denen es so geht. ;-)

Das Kind hat ganz besondere Vorstellungen und fiebert wochenlang auf den großen Tag hin. Du verbringt Stunden auf Pinterest und hetzt von Laden zu Laden, um Ideen, Deko und Bastelkram zusammen zu sammeln. Entspannt ist anders!

Ich kann dir die Arbeit leider nicht abnehmen,  ABER ein paar wertvolle Tipps mit auf den Weg geben!  

So feierst du entspannt mit Kindern!

meri meri kindergeburtstag

Hier kommen meine 10 Tipps für einen möglichst stressfreien Kindergeburtstag:

Tipp 1: Vorbereitung ist alles!

Ich sage immer: Wer gut vorbereitet ist, ist auch entspannt. 

Nimm dir also ein bisschen Zeit, um den Tag zu planen. Dann kommen auch keine unerwarteten Dinge um die Ecke.

  • Mach dir eine Checkliste, damit du nichts vergisst
  • Stöber durch unseren Deko-Shop nach passender Party-Deko
  • Schau dir unsere kreativen Ideen auf dem Blog an

party mottos

Tipp 2: Unterstützung 

Egal, ob nun der 4. oder 10. Geburtstag gefeiert wird, das solltest du dir nicht alleine antun. ;-) Und wenn es „nur“ dafür ist, dass du in Ruhe das Abendessen vorbereiten kannst, ohne dass die Geburtstagsmeute währenddessen das Kinderzimmer abreißt.

Also, wichtiges ToDo: Schon bei der Planung des Kindergeburtstages dafür sorgen, dass am Tag der Feier mindestens eine 2. Person anwesend ist. Wenn der Mann, die beste Freundin oder Schwester keine Zeit hat, frag doch mal eine Mutter oder einen Vater der eingeladenen Kinder. Es findet sich sicher eine Lösung!

Übrigens kannst du auch bei der Vorbereitung für die Feier Aufgaben, wie „Kuchen backen“, wunderbar an z. B. die Oma abtreten.

Tipp 3: Zeit

Die Start-Uhrzeit der Geburtstagsfeier solltest du dem Wochentag anpassen. Unter der Woche bietet es sich an, die Feier direkt nach dem Kindergarten oder der Schule starten zu lassen. Am Wochenende ist es tatsächlich ratsam schon vormittags zu feiern (z. B. von 10 bis 13 Uhr), damit keine lange Wartezeit am Tag selber entsteht. Die Aufregung des Geburtstagskindes ist ja meist schon die Woche vor dem Kindergeburtstag nicht zu bändigen.

Generell empfiehlt es sich die Feier auf maximal 3 Stunden anzulegen. Und nicht vergessen die Abholzeit auf der Einladung angeben.

Tipp 4: Anzahl der Kinder

Die goldene Regel lautet 1 Kind pro Lebensalter.

Das klappt bei den ersten Kindergeburtstagen ganz gut. Nur was, wenn das Kind 12 oder älter wird?

Es kommt natürlich ganz auf das Kind und die geplanten Aktivitäten an. Aber generell ist es nicht zu empfehlen mehr als 10 Kinder einzuladen. Besser: 5-6. Das gibt deinem Geburtstagskind die Möglichkeit wirklich im Mittelpunkt zu stehen und das Fest zu genießen. Und es verhindert auch, dass ihr, als Eltern, nur damit beschäftigt seid einen Sack Flöhe zu bändigen.

Wenn das Kind auf mehr besteht, am besten nach Alternativen zum „zu Hause Feiern“ suchen. 

schwan party deko

Tipp 5: Location

Am einfachsten und kostengünstigsten ist es, einen Kindergeburtstag in den eigenen 4 Wänden zu feiern. Das ist gut machbar, wenn du mindestens einen Raum zur Verfügung hast (z. B. das Wohnzimmer) und nicht zu viele Kinder eingeladen sind. 

Bei gutem Wetter empfehle ich aber immer gern die Party nach draußen zu verlegen. Garten, Spielplatz oder Wald eignen sich prima. Eine Schatzsuche macht draußen doch viel mehr Spaß und du hast kein Chaos in der Bude. 

Je nach Alter oder Gruppengröße bietet es sich aber auch an richtig Auswärts zu feiern. Je nach Interessen, Jahreszeit und Budget gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wo der Kindergeburtstag stattfinden kann. Zum Teil kannst du damit sogar die Planung von Aktivitäten und die Aufsichtspflicht während der Feier in fachkräftige Hände übergeben. Schau dir gerne unsere Ideen dazu an!

Tipp 6: Motto

Du denkst vielleicht „Motto? Muss das sein?“ Klar, kannst du einen Kindergeburtstag auch ohne bestimmtes Thema feiern.

ABER, ein Motto kann dir prima als Leitfaden für die Vorbereitung der Party dienen.  Für Einladungen, Dekoration, Spielideen und Essen orientierst du dich einfach am Motto und schon hast du eine runde Geschichte.

Schau dir unsere Motto-Ideen an! 

feen kindergeburtstag ritter kindergeburtstag baustellen kindergeburtstag dino deko regenbogen passtell kindergeburtstag pferde deko 

Tipp 7: Alter, Geschlecht und Interessen 

Für die meisten Eltern ist schon der 1. Geburtstag ein ganz besonderes Highlight, das besonders gefeiert werden soll. Aus Erfahrung macht es allerdings erst richtig Sinn einen Kindergeburtstag mit Programm ab einem Alter von 4 Jahren (frühestens 3 Jahren) zu feiern. Vorher ist die Party ganz klar eher für die Eltern als das Kind. Daher ist es nicht nötig, Spiele und sonstige Aktivitäten vorzubereiten. Trotzdem ist es natürlich schön den Kindergeburtstag mit einem Motto, auf das Deko und ggf. das Buffet abgestimmt sind, zu feiern.

Ohne eine Genderdiskussion anstoßen zu wollen: Es macht einen Unterschied, ob der Großteil der feiernden Kinder Mädchen oder Jungen sind! Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei mehr anwesenden Jungen eher Bewegungsspiele angebracht sind. Wenn der Großteil der Gäste Mädchen sind, sind auch ruhige Bastel- und Maleinheiten möglich. Das ist natürlich sehr verallgemeinert dargestellt. Selbstverständlich gibt es auch Jungs, die sich gerne kreativ austoben und Mädchen, die "überspitzt gesagt", die Hütte abreißen. ;-)

Am besten bei der Zusammenstellung der Gäste schon überlegen, wo die allgemeinen Interessen und Vorlieben liegen. Dann kann das Programm darauf abgestimmt werden und alle sind beschäftigt und glücklich. Der Supergau wäre ja z.B., wenn es ins Schwimmbad geht und die Hälfte der Kinder nicht schwimmen kann. 

unter dem meer deko

Tipp 8: Spiele und Beschäftigung

Die wohl größte Herausforderung in der Vorbereitung eines Kindergeburtstages sind die Spiele. Sie dienen der Beschäftigung der Kinder, sind aber auch das, was die Party einzigartig macht.

Bei einer dreistündigen Feier, müssen die Kids ca. 2 Stunden beschäftigt werden, wenn du jeweils eine halbe Stunde für Kuchenessen und Abendessen abziehst.

Empfehlenswert ist eine längere Aktivität (ca. ¾ Std. bis 1 Std.) plus 1-2 kürzere Spiele in der Hinterhand.

Dabei kommt es ganz auf die Zusammensetzung der Gruppe und auf die Wünsche des Geburtstagskindes an. Manchmal, möchten die Kinder auch einfach nur mit den neu geschenkten Sachen spielen. Bei anderen Konstellationen kommt es gar nicht zum freien Spiel und du tust gut daran, noch ein paar Malvorlagen oder Utensilien für ein spontanes Spiel in Petto zu haben.

Fast jedes Spiel lässt sich so abwandeln, dass es auch zum Motto des Kindergeburtstages passt.  

Mein Tipp für dich: Vermeide Wettkampfspiele!

Nichts ist schlimmer, als traurige oder wütende Kinder, weil sie bei einem Spiel ihrer Meinung nach "versagt" haben oder es mit unfairen Mitteln zugegangen ist. 

Überlege dir also Gruppenspiele ODER lass die Kinder als Gemeinschaft gegen einen imaginären Gegner antreten. 

Das funktioniert ganz einfach, wenn du dir genauso viele Spiele ausdenkst, wie es Kinder gibt. Jedes Kind ist dann der Master für ein Spiel und wird von den anderen angefeuert. Die Gruppe kann vorher zusammen entscheiden, wer z.B. der beste Rechenkopf ist oder am weitesten werfen kann.

meri meri party

Tipp 9: Zucker Olé

Süßigkeiten, Kekse, Kuchen, Donuts, Eis ... Lecker! Da leuchten die Augen der Kinder. Aber kennst du von früher auch noch diejenigen, die sich bereits auf der Party übergeben mussten, weil sie ihr eigenes Maß nicht kennen?

Klar, Naschereien gehören irgendwie zum Kindergeburtstag dazu, aber versuche es nicht zu übertreiben. Vom Zucker aufgedrehte oder gar mit Magenschmerzen danieder liegende Kinder möchtest du doch sicher nicht am Geburtstag haben. ;-)

Reiche also ruhig zum Kuchen auch Obst und zum Abendessen eine Rohkostplatte. Und das Mitgebseltütchen gefüllt mit Süßkram kannst du dir auch sparen. Die Eltern werden es dir danken! 

Tipp 10: Plan B

So sehr du auch vorbereitet bist, stell dich darauf ein, dass irgendwas dann doch anders laufen wird.

Das Wetter spielt nicht mit, die Kids haben keinen Hunger oder jagen im Eiltempo durch die Spiele ... Was tun mit der übrigen Zeit? 

Noch was in der Hinterhand zu haben, schadet nie!

  • Extraspiel für den Notfall (z.B. Reise nach Jerusalem)
  • Musikplaylist -  Kinder Disco geht fast immer!
  • Kostenfeie Malvorlagen passend zum Thema 

Hier findest du noch mehr Tipps für den nächsten Kindergeburtstag! 

meri meri kindergeburtstag tipps

Hinterlasse einen Kommentar

* Erforderlich

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen